Psychotherapie u. Beratung - Die Seele stärken

 

 

Trauer und Trauerbegleitung in meiner Praxis in Kaufbeuren

 

Unsere Gesellschaft tut sich in der Auseinandersetzung mit den Themen Sterben, Tod und Trauer nach wie vor schwer, 

tabuisiert diese oftmals noch immer.

Trauernde erleben sich dadurch mitunter von ihrem Umfeld unverstanden und alleine gelassen. Sie wissen nicht, wie sie mit ihren Gefühlen umgehen sollen, wie und wo sie ihrer Trauer angemessen begegnen können. Vielmehr besteht  häufig die Anforderung  der Umwelt, doch möglichst schnell wieder zu "funktionieren“. Spätestens nach einem Jahr „muß es doch mal wieder gut sein“.

 

Trauer ist Schwerstarbeit für den Organismus.


Betroffene erfahren wenig Aufklärung darüber, dass Unkonzentriertheit, Müdigkeit, Schlaf- und Appetitlosigkeit, unendliche Schwere und Erschöpfung im Trauerprozess auftreten können und völlig normal sind, denn auch der Körper leidet.


Ebenso gibt es Krisenzeiten im Leben, die mit Trauer- reaktionen einhergehen oder sogar traumatisch verlaufen können und wo eine Trauerbegleitung sinnvoll ist, z. B.

wenn  Kinder  das Elternhaus verlassen, Krankheit oder Alter neue Orientierung erfordern, die Heimat verlassen werden musste oder die Zeit der Berufstätigkeit zu Ende gegangen ist. Manchmal liegen diese Verlusterlebnisse schon viele Jahre zurück, bevor die Trauer sich zeigt  - häufig ausgelöst durch einen aktuellen Abschied.  Eine Begleitung kann auch hier sehr hilfreich, entlastend und klärend wirken.


Als ausgebildete Trauerbegleiterin unterstütze ich Sie gerne bei der Verarbeitung Ihrer persönlichen Trauer.

 

Bei jedem Menschen verläuft dieser Prozess unterschiedlich in Dauer und Intensität. Hierbei gibt es kein „richtig“ oder „falsch“. Über den Weg heilender Rituale kann die erlebte tiefe Erschütterung sich allmählich wandeln, die Chance auf Veränderung angenommen und nach und nach in´s Leben integriert werden, in der Erkenntnis, das wir dem Anderen sein LOS lassen dürfen…

 

Hoffnung sieht, was werden will